Es war einmal.......ein Sonntagabend im Frühling 2010. Gerno ruft bei Klaus an und fragt, wieweit die Planung des Werratalmarathons fortgeschritten ist? Klaus hat dieses Projekt bisher leider nicht realisieren können.

Gerno möchte zu seinem Marathongeburtstag (42 Jahre und 195 Tage) einen Marathon organisieren und mit vielen Gleichgesinnten diesen Tag genießen. Ganz nebenbei wird die Region um ein nettes Event bereichert. Schnell sind die Ziele gesetzt. Mindestens 42,195 km, reichlich Höhenmeter, schöne bis spektakuläre Strecke, Kaufunger Wald, Bilstein. Außerdem gibt es noch einen Halbmarathon. Gründung des Vereins sport4you e.V. am 22.09.2010. Eintragung beim Amtsgericht am 11.11.2010.Raceday: 3. April 2011. 250 Anmeldungen und fast alle sind gestartet.

Nach Aussagen der Läufer hat sich der BiMa als einer der schönsten Landschaftsläufe etabliert. Bei der jährlichen Abstimmung von marathon4you belegen wir hessenweit hinter den großen Stadtnmarathons Frankfurt und Kassel den 3. Platz, bundesweit Platz 31 mit Potential nach oben.  Der BiMa steht für Qualität anstatt Masse, für Lauffamilie und sportliche Herausforderung - und das soll auch so bleiben, deshalb wird die Meldeliste bei Erreichen des LIMITS von 500 Startern geschlossen.

Der BiMa 2016
Deutsche Meisterschaften im Ultratrail und wieder eine tolle Resonanz von begeisterten Läufern
Das Flair des BiMa hat sich bis in die oberste Etage der DUV herumgesprochen und so durften wir dieses Jahr die Deutschen Meisterschaften im ULTRA-Trail ausrichten. Was für eine Ehre. Um meisterscahftswürdig zu sein, wurde die Strecke nochmals um einen schönen eco-Trail im Gläsnertal auf 65 Kilometer verlängert. Auch ein paar Höhenmeter wurden drauf gepackt. Neuer Deutscher Meister mit einer Fabelzeit von 4:29:01 h wurde der Brocken Challenge Sieger Florian Reichert aus Göttingen, der Alexander Dautel und den amtierenden Deutschen Meister Martin Schedler mit 15 Minuten Vorsprung auf die Plätze verwies. Bei den Damen entthronte die Seligensädterin Manishe Sina die Seriensiegerin Pamela Veith aus Kusterdingen. Mit 234 Finishern in einem hochkarätig besetztem Teilnehmerfeld haben wir derzeit auch die Rekordbeteiligung bei Ultratrailmeisterschaften inne. Whow. Auf der Marathonstrecke über 42,5 km gewann der Kasseler Jörg Kreiker in 3:29:38 h. Bei den Damen machte Christiane Kempkes vor der Gerbershäuserin Anna Rietmüller in 4:00:02 h das Rennen.. Im Halbmarathon sieget der Eschweger Timo Pippart ganz knapp vor Andreas Jordan aus Fürstenhagen in 1:23:25 h .Bei den Frauen setzte sich erwartungsgemäß Vorjahressiegerin Tanja Nehme in 1:33:33 h souverän durch. Den Wandermarathon gewann zum wiederholten Mal Andre Rauch aus Petriroda bei den Herren und Martine Vallin-Lange bei den Damen. Es macht einfach Spaß zu sehen, dass alle mitziehen und Kleinalmerode in einen Ausnahmezustand versetzen. Wir freuen uns auf euch am 07.05.2017..

Der BiMa 2015
Tolles Wetter, tolle Stimmung und neue Strecken mit mehr Trailanteil begeistern die Läufer
Zum 5. BiMa hatte das ORGA-Team die Marathon-Strecke an der Roten Niestequelle und den Steinbergseen sowie durch die Wachholderheide vorbeigeführt. Die ULTRAs mussten über Trails noch einen netten kleinen Abstecher über Wickenrode machen. Der letzjährige Teilnehmer der Skyrunning Weltmeisterschaft am Mont Blanc Benjamin Sperl setzte auch gleich eine Duftmarke, die nur schwer zu unterbieten sein wird. Auf der neuen Laufstrecke über 57,2 Kilometer und 1500 hm kam  er in 4:22:29 h fast 20 Minuten vor dem Zweitplatzierten Alex Giebler von ASFM Göttingen ins Ziel. Bei den Frauen heißt die Siegerin des ULTRAs zum 3. Mal Birgit Schwartz-Reinken, die ihren Sieg nur ganz knapp vor Sanna Almstedt von ASFM Göttingen verteidigte. Auf der Marathonstrecke über 42,5 km gab es mit Antje Feldmann aus Ellingerode eine heimische Siegerin und mit Susanne Sußebach eine Dritte aus Kleinalmerode. Bei den Männern gewann der Eichsfelder Uwe Hüttenmüller in 3:29:15 h vor den Kaufungern Torsten Würtz und Jörg Bennecke. Im Halbmarathon überragte der erst 20-jährige Georg Wuschi aus Ahnatal mit 1:25:05 h. Bei den Frauen setzte sich erwartungsgemäß Vorjahressiegerin Tanja Nehme in 1:33:01 h souverän durch. Den Wandermarathon gewann Helmut Blumenstein aus Nieste bei den Herren. Vorjahressiegerin Martine Vallin-Lange blieb aucch in diesem Jahr die Siegerin bei den Frauen. Glückwunsch an alle Sieger und alle die den BiMa gefinisht haben. Es macht einfach Spaß zu sehen, dass alle mitziehen und Kleinalmerode in einen Ausnahmezustand versetzen. Wir freuen uns auf euch in 2016.

Der BiMa 2014
Kirschblüte, Platzkonzert am Bilstein, über 60 Torten und wieder einen neuen Streckenrekord
Als Überraschung hatte das ORGA-Team am höchsten Punkt der Laufstrecke den Musikzug engagiert, der die Läufer mit einem Ständchen überraschte. Außerdem wurde die Laufstrecke zum Schluss noch mal um 300 meter verlängert. Dafür sahen die Läufer ein Meer an blühenden Kirschbäumen (das gibt es nur in Witzenhausen) und hatten nochmal einen herrlichen Blick auf Kleinalmerode.Sportlich hat Sebastian Bergmann aus Illmenau trotz der längeren Strecke den Streckenrekord von Lars Donath über 42,8 Kilometer mit 2:55:09 Std. eingestellt und ist nun Best Marathon-Man. Auch der Rekord der Ultra-Strecke hat gewackelt. Mit 4:13:58 blieb Bernhard Munz aus Kempten trotz größerer Streckenlänge mit 4:13:58 lediglich 2 Minuten hinter der letztjährigen Bestmarke von Lars Donath zurück. Die beste Frau auf der ULTRA-Strecke war wieder Birgit Schwartz-Reincken die ihren Titel verteidigte und ihre alte Zeit um fast 10 Minuten verbesserte. Der Halbmarathon wurde vom Runnerspoint Team Kassel dominiert. Hier geannen Jan-Eike Kistner bei den Herren und Tanja Nehme bei den Frauen. Alexander Edelhofer aus Witzehausen wurde Zweiter. Beim Wandermarathon gab es ebenfalls eine neue Bestzeit durch Andre Rauch aus Friedrichsroda in 5:35:34 Std. Zweitbester Wanderer wurde Uwe Faßhauer aus Kleinalmerode. Glückwunsch an alle Sieger und alle die den BiMa gefinisht haben. Es macht einfach Spaß zu sehen, dass alle mitziehen und Kleinalmerode in einen Ausnahmezustand versetzten. Bis 2015.

Das war der BiMa 2013
Tolles Wetter, super Stimmung, tolle Leistungen und ein alter Sieger beim 1. ULTRA-Marathon
Glaubt man den Medien, den Läufern und den vielen Helfern, so hat der BiMa 2013 bei vielen Begeisterung ausgelöst. Wir haben einiges Neues  eingebaut, so das Nudel-Buffet, eine attraktive Ultra-Strecke  rausgesucht, den Zieleinlauf kommentiert und sonst auf schon Bewährtes, wie das Kuchenbuffet mit Selbstgebackenem, zurückgegriffen. Gedankt  haben es uns das Wetter, die super Stimmung im Zielbereich und die guten Leistungen der Athleten beim BiMa. Auch hier hat Lars Donath,  Vorjahressieger beim Marathon mit 4:11 Stunden über 54 km ein Zeichen gesetzt. Auch die beste Frau, Birgit Schwartz-Reinken, die ihren 1.  ULTRA lief und gleich gewann, blieb mit 4:56:57 Stunden noch unter 5 Stunden. Beim Halbmarathon wurde durch Andreas Gerrits in 1:17:17  Stunden eine neue Bestmarke gesetzt, während bei den Halbmarathon der  Frauen die Seriensiegerin Ilona Hildmann in 1:52:19 Stunden gewann.  Erstmalig waren auch die Marathon-Wanderer unterwegs, wo Eckehard Hartmann mit 6:19:13 Stunden über 42,195 m eine erstaunliche Leistung  vollbrachte. Gewonnen haben beim BiMa 2013 schließlich alle, die Läufer, die diese anspruchsvolle Strecke bewältigt haben, die Zuschauer, die  mit einem tollen Event belohnt wurden und die Organisatoren und vielen Helfer, denen es bei dieser guten Stimmung und Resonanz so richtig Spaß  gemacht hat. Herzlichen Dank an Alle. See you in 2014.

Das war der Bilstein-Marathon 2012
Viel Sonne, teils heftige Schauern und einen neuen Streckenrekord.
Die Marathonis und Halbmarathonis des BiMa 2012 sind alle Sieger. Gemeldet waren gut 200, gestartet und ins Ziel gekommen sind 165. Höhenmeter mit feinen Fernblicken gab es wieder ohne Ende. In Verbindung mit der Schlammpackung der Regenläufer waren alle glücklich.

Der Eine, Lars Donath, setzt die unter 3 Stunden Marke mit 2:57:04, der Andere, Hans-Joachim Meyer, läuft seinen 1.000 Marathon. Beide Leistungen sind unglaublich. Und dann war da noch Geertje Tewes aus der Lüneburger Heide (bergig ist anders). Siegerin bei den Frauen auf 42 km. Dass Ilona Hildmann und Sascha Vogler den Halbmarathon in ihrer Klasse gewonnen haben, war zu erwarten (nicht von Bernd Kummer, leider nur Zweiter).

Danke, dass Ihr beim BiMa 2012 mitgemacht habt. Vielen Dank auch an alle Helfer, Unterstützer und Sponsoren, ohne Euch wäre der BiMa nicht möglich.

Das war der Bilstein-Marathon 2011
Flotte Zielzeiten, eine gute Stimmung, nette Athleten, SUPER Unterstützer und ein (fast) perfektes Wetter.
Die Ergebnisse findet Ihr auf der Siegerliste
Danke, dass Ihr den Bilstein-Marathon gelaufen habt.
Einen noch größeren Dank gilt den Helfern und Unterstützern. Ohne Euch wäre der Bilstein-Marathon nicht möglich gewesen.